Aktuelle Seite: HomeStrafrecht am SpieltagBlog und Blogger

Sendepause

Ihnen ist vermutlich längst aufgefallen, dass das Blog seit einiger Zeit ruht. Zum einen, weil das eigentliche Tagesgeschäft eines Strafverteidigers nicht im Schreiben von Blogartikeln liegt. Zum anderen, weil die Freizeit, die ich im letzten Jahr dafür aufwenden konnte und gerne aufgewendet habe, durch erfreuliche persönliche Veränderungen gegenwärtig arg begrenzt ist. Andererseits interessiert mich die Thematik natürlich weiterhin. Das Schreiben der Beiträge hat mir immer viel Spaß gemacht und darüber hinaus zu einigen interessanten Kontakten geführt. Darauf würde ich auch künftig dann doch eher ungern verzichten. Es sieht auch wahrlich nicht so aus, als gingen die Themen zur Neige. In Sachen Regress für Verbandsstrafen tut sich so einiges, Fragen der Untersuchungshaft sind mit Blicken nach Rostock und Bremen aktueller denn je, Kollektivstrafen erfreuen sich steter Beliebtheit und Sicherheitskonzepte werden nach wie vor beinahe wöchentlich, mit mehr oder weniger sinnvollen Ergebnissen überdacht.

Es wird also weitergehen. Zuvor habe ich allerdings noch einige Dinge zu erledigen. Das Blog braucht neue Technik und eine optische Überarbeitung. Beides werde ich bald in die Wege leiten. Vorher ist allerdings noch die Kanzleiseite dran.  Konzeption und Beitragsdichte sind weitere Dinge, die überdacht  und realistisch gestaltet werden müssen. Daran arbeite ich. Haben Sie also bitte etwas Geduld. Spätestens zur nächsten Saison, hoffentlich eher, sollte „Strafrecht am Spieltag“  wieder regelmäßig bestückt werden. Wer bis dahin Fragen zu den bereits vorhandenen Artikeln hat, Themenvorschläge für neue Beiträge unterbreiten möchte, oder einfach Kritik und Anmerkungen loswerden will, melde sich einfach via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Twitter oder Facebook oder so. Sie werden da schon eine Möglichkeit finden. Wir lesen uns später.

Ihnen allen wünsche ich bis dahin ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016.

nochmal in eigener Sache

Am Mittwoch um 18 Uhr endete die Abstimmung im Fokus Fußball für den Blogbeitrag des Monats März. Gewonnen hat völlig zu Recht der Rotebrauseblog mit einem lesenswerten Artikel über die Revisionsrücknahme des Herrn Hoeneß. Da es aber beim Schreiben eines Blogs eher nicht um Sieg oder Niederlage geht, die einzelnen Stimmen aber gleichwohl runter gehen wie Öl und letztlich auch eine Bestätigung für die Zeit, die man in so einen Blog steckt darstellen,  möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich bei denen zu bedanken, die für meinen Beitrag abgestimmt haben.

Also: Danke.

Und wo ich schon dabei bin in eigener Sache zu schreiben: Vor ein paar Tagen habe ich dem Blog eine Facebook-Seite verpasst und nun freue ich mich natürlich auf... ach, Sie kennen das.

nominiert

Eigentlich ist "Strafrecht am Spieltag" wohl kein Fußballblog im klassischen Sinne. Eher eine Ansammlung mehr oder weniger interessanter Themen der Juristerei, die sich plötzlich und vermeintlich zufällig im Stadionumfeld widerspiegeln.

Eigentlich sollte es so ein Blog also vielleicht überhaupt nicht geben. Über den plötzlichen Genuss staatlicher Obhut, eine zünftige Ladung Pfefferspray oder das Verbot, überhaupt dem Fußballplatz und der Stadt in der er steht nahezukommen, möchten wohl die wenigsten Stadionbesucher nachdenken.

Und doch hat der Traum absoluter Sicherheit dazu geführt, dass es genug Themen gibt um das Blog zu füllen.

Eigentlich schade.

Uneigentlich eigentlich auch, aber leider nicht zu ändern.

Trotzdem oder gerade deswegen freue ich mich natürlich, wenn das Blog gelesen wird - sonst würde ich es ja nicht füllen -  und auf Interesse und Resonanz stößt, sei es auf Facebook, Twitter, in einem Forum oder gar im "Fokus Fussball". Letzterer kamen plötzlich sogar auf die Idee, meinen Post über Watzkes Forderung nach ein paar Tagen Knast für den Blogpost des Monats März zu nominieren. Verrückt.

Wenn Sie mögen, klicken Sie doch mal rein und wenn Sie schon dabei sind, stimmen Sie halt ab. Bestenfalls vor dem 30. April und gerne natürlich für meinen Beitrag. Soviel Werbung in eigener Sache muss sein. Ebenso gerne aber für einen der anderen sehr lesenswerten Posts. Ich bin sicher, dass sich jeder der Schreiber über das Interesse, die Nominierung und den einen oder anderen Vote freut.

genug Sendepause

Es ist schon eine ganze Weile her, dass hier etwas geschah. Gründe gab es dafür viele. Zum Beispiel Urlaub und umfassende Beschäftigung mit anderen Dingen. Fakt ist, dass die Thematik des Blogs umfassend ist und eine gewisse Zeit erfordert. Das hatte ich wohl etwas unterschätzt. Da mir das Ding hier aber dennoch Spaß gemacht hat und es offensichtlich auch auf eine gewisse Resonanz stieß, soll es im neuen Jahr mit alter Frische weitergehen. Allerdings nicht unverändert.

Nachdem ich zum Jahreswechsel meine Homepage überarbeitet habe, werde ich auch hier einige Veränderungen vornehmen. Zudem werde ich vermutlich regelmäßiger, dafür mit größeren Abständen schreiben, um künftig lange Leerlaufzeiten zu vermeiden. Damit es trotzdem aktuell bleibt, experimentiere ich gerade mit diesem Paper.li herum und werde, jedenfalls sofern mir diese Art der Linksammlung zusagt, die aus meiner Sicht interessanten Links aus anderen Quellen einmal wöchentlich hier einstellen. Wer mag, kann die "Strafrecht am Spieltag-Netzwoche" ja schon einmal in Augenschein nehmen.

So, das dürften erst einmal genug Informationen sein. Kommen wir zu einer kleinen Bitte. Wenn Sie Themen im Kontext dieses Blogs haben, die Sie schon immer mal juristisch eingeschätzt wissen wollten, oder wenn Ihnen Material (Entscheidungen, Meldungen, wasauchimmer) in die Hände fällt, das hier zum Thema passt, wäre ich für Anregungen und Hinweise sehr verbunden. Dass das ganze wenn gewünscht vertraulich behandelt wird, ist wohl selbstverständlich. Die Materie ist, wie oben gesagt, sehr umfassend, die Vorauswahl entsprechend schwierig und Feedback immer eine gute Idee. Danke im Voraus.

Ich hoffe, dass es hier nun also pünktlich zum Rückrundenstart der zweitesten Liga aller Zeiten weitergeht. Bis dahin wünsche ich allen Lesern eine angenehme Woche.

Urlaub

Die Liga ist gestartet, die ersten Aufreger ließen nicht lange auf sich warten, der Sommer geht ebenso zu Ende, wie die aktuell Legislaturperiode. Insgesamt eine gute Zeit für ein bisschen Pause.

Die nächsten 2 Wochen, jedenfalls bis zum 07.Oktober passiert hier nichts. Danach gehts frisch erholt weiter ans Werk. Zuvor aber, nach nun etwas mehr als einem Monat "Strafrecht am Spieltag",  noch ein kleines Dankeschön für das Interesse an die zahlreichen Leser.

Man liest sich.

Seite 1 von 2

Das könnte Sie auch interessieren:

rechtsanwalt fachanwalt für strafrecht fanrechte stadionverbot stadionverbote hausrecht pyrotechnik strafbar gewahrsam schadensersatz kalt gewalt polizeirecht schalke volksverhetzung straftäter fußballfans kriminalisierung ultra verbandsstrafe schuld regress innenausschuss jäger polizei bericht gewalttäterdatei eilantrag kritik polizeieinsatz gefährliche körperverletzung toiletten polizeikessel paderborn promille trunkenheit straßenverkehr kreuzer bußgeld führerschein sozialstunden bewährung meldeauflage foul tätlichkeit gefährliches werkzeug verbandsstrafen haftung zeuge strafanzeige anzeigenrücknahme hoeneß revision instanzen freiheitsstrafe mindeststrafe watzke knast sicherheit stadion sachbeschädigung erscheinungsbild einstweilige anordnung hannover buszwang platzsturm hausfriedensbruch medien dietz dahlmann köln platzverweis betretungsverbot reiseverbot bundesbolizei BPol verwaltungsgericht schuldprinzip urteil vergleich augsburg zensur meinungsfreiheit beleidigung verfügung cottbus dauerkarte vertrag unmöglichkeit teilausschluss polizeizeuge osnabrück staatsanwaltschaft falschaussage verfolgung unschuldiger blog nominiert pfefferspray technische richtlinie rostock hansa kollektivstrafe selbstregulierung blogbeitrag monats facebook hamburg blocksturm acab angemessenheit erfurt strafe intensivtäter konzept innenminister derby ausschreitungen vermummung chaoten straftatbestand störung sonderstrafrecht hooligan kriminelle vereinigung sittenwidrigkeit verschulden schuldgrundsatz Hinweise Blog Gewalttäter Sport Stadionverbote Verteidigung Ansichten legal illegal egal Grenzen Belastbarkeit verhältnismäßig Freunde Mannheims
Go to top